Golf ist bekannt? Und das Spiel mit der Frisbeescheibe ebenfalls? Dann ist ja eigentlich schon alles Wissen vorhanden das man braucht um zu verstehen was Disc Golf ist.

Ähnlich wie beim Ballgolf wird hier eine Scheibe von A nach B geworfen, wobei A einen festgelegten Abwurf und B einen Fangkorb bezeichnet.

Disc Golf ist ein Outdoorsport aus den USA mit 40-jähriger Tradition, den es so in Europa seit den späten 70er Jahren gibt.  Jeder Spieler versucht diesen Korb mit so wenigen Würfen wie möglich zu erreichen. So werden 18 Bahnen absolviert. Der Spieler mit der geringsten Anzahl von Würfen gewinnt.Der Rhythmus des Spiels liegt im Par. Dem Abwurf folgt die Annäherung und schließlich das „Einputten“ in den Korb, wo die Scheibe von Metallketten aufgefangen wird.

Disc Golf erfreut sich in Deutschland bei Spielern und Gemeinden, vor allem in jüngster Zeit, wachsender Beliebtheit. Wie kommt das? Disc Golf hat Breitensportpotenzial.Jeder der eine Frisbee werfen kann und Spaß dabei hat, kann Disc Golf spielen. Das Spielen ist, im Gegensatz zu anderen (Jugend-) Sportarten wie Skateboard oder Streetball, Menschen jeden Alters und Fitness-Grades möglich, da es nicht nur auf Athletik, sondern vor allem auf Körperkontrolle ankommt. Disc Golf ist eine Sportart, die man ein ganzes Leben lang 365 Tage im Jahr ausüben kann. Quelle: Hyzernauts Potsdam e.V.

Back to top