Wenn man weiß wie Minigolf funktioniert und auch einmal eine Frisbee Scheibe im Park, am Strand oder sonst irgendwo geworfen hat, ist schon alles Wissen vorhanden das man braucht um zu verstehen was Disc Golf ist.


Die Tabellen der letzten Leagues, sowohl Frühling als auch Herbst, lassen sich im Heads Up Scoring Tool einsehen.

anhyzerMaterial:

2 Bäume, Stangen, ähnliche Gegenstände um die man herum werfen kann

1 Midrange oder Putter

Für diese Übung sucht man sich am besten zwei Bäume die ca. 10 - 15m auseinander stehen. Diese Übung wird wieder mit zwei Spielern durchgeführt. Je ein Spieler stellt sich zwischen die Bäume und mind. 40m voneinander entfernt (siehe Bild).

Beide Spieler müssen nun jeweils links am Baum vorbei und am besten so werfen, dass der Mitspieler die Scheibe fangen kann.

Die gleiche Übung lässt sich anders herum mit Hyzern spielen.

skurveMaterial:

3 instabile Driver

8 Markierungen

Die Idee dieser Übung ist von einer Dogleg Bahn abgeleitet. Diese Übung ist darauf ausgelegt sie zu zweit mit einem Partner durchzuführen. Man sucht sich für diese Übung zwei Bäume die in einiger Entfernung von einander (ca. 40m), aber in einer Reihe stehen.

Nun markiert man (in Wurfrichtung) links von jedem Baum einen Bereich. Dies macht man bei beiden Bäumen, da es ja eine Partnerübung ist. In diesen Bereich gilt es zu treffen. Man selber stellt sich auf die Höhe einer der Zonen, aber ca. 20m weiter links (siehe Bild, unausgefüllter Kreis).

Die Aufgabe ist mit einer S-Kurve um beide Bäume herumzuwerfen und in der Zone zu landen. Für jeden Baum den man auf der richtigen Seite passiert hat, gibt es 1 Punkt. Für das treffen der Zone, egal ob man die Bäume richtig passiert hat gibt es 3 Punkte. Allerdings gibt es für jeden falsch passierten Baum einen Punkt Abzug.

Derjenige der nach 10 Durchgängen (30 Würfe) die meisten Punkte hat, hat gewonnen.

Für Varianten lassen sich verschiedene Arten von Drivern einsetzen.